Friseursalon im Fachwerk-Juwel

Mitten im alten Ortskern von Seeheim am Sebastiansmarkt gegenüber dem alten Rathaus und neben dem alten Pfarrhaus, dessen Renovierung demnächst zu Ende geht, war seit 1905 der Coiffeur – Salon Keimp.

Die Räume standen seit einigen Monaten leer und eine Zeit lang wurde spekuliert, ob dort ein Weinlokal eröffne, was das Fachwerk-Ensemble am Sebastiansmarkt um das alte Rathaus mit zwei traditionellen Gaststätten und dem Eissalon ergänze.

Dann sprach es sich schnell herum: der traditionsreiche Coiffeur Keimp wird neu eröffnet, das Fachwerk liebevoll restauriert und damit zugleich ein Juwel im alten Ortskern wieder eröffnet.

Am 5. Januar war es soweit: Friseurmeisterin und Kosmetikerin Petra Ledwon eröffnete ihren Salon und hatte zur „Besichtigung“ eingeladen. Auch innen hält der komplett neugestaltete Salon das, was die liebevoll restaurierte Außenfassade verspricht: hochwertige Materialien, Holz und frische Farbtöne geben dem weiträumigen Salon mit seinen 20 Bedienungsplätzen ein Wohlfühl-Ambiente, in dem alles für Haut und Haar inklusive der zusätzlichen Dienstleistungen Maniküre und Pediküre und Kosmetik-anwendungen zusätzlich zu den üblichen Friseurdienstleistungen wie Farbe, Schnitt, Styling und Welle angeboten werden.

bild-artikel-3bild-artikel-4

Halb Seeheim war auf den Beinen, als Frau Ledwon und ihr sechsköpfiges Team den Salon öffneten und ihre Freude zum Ausdruck brachten, dass der traditionsreiche Salon wieder geöffnet hat. Elfriede Keimp mit Sohn und Schwiegertochter und drei Enkeln gehörte als Hauseigentümerin ebenso zu den Eröffnungsgästen wie Frau Karin Neipp, die die Grüße des Gemeindevorstands überbrachte und Reinhold Wild mit Familie.

Auch an den bequemen Waschplätzen im hinteren Teil des Salons wird damit gearbeitet. Zusätzlich bietet der Salon wie in früheren Zeiten ausgewählte Kleidung, Schmuck und andere Accessoires an. „Ein Schmuckstück in Seeheim ist wieder da und die Bürgerinnen und Bürger freuen sich und können sich von einem gut geschulten, bewährten Team verwöhnen und beraten lassen“, so Frau Petra Ledwon und Elfriede Keimp gemeinsam bei ihren Begrüßungsworten.